Meditationsleiter Ausbildung 50h

in Wiesbaden und Hamburg

Ein Meditationsleiter muss verschiedenen Anforderungen gerecht werden. Neben dem Anleiten von Meditationen sollte er um den Aufbau eines Meditationskurses wissen und sich innerhalb eines Kurses auf die verschiedenen Menschen einstellen können.

So ist es sehr wichtig, den richtigen Umgang mit den jeweiligen Teilnehmern zu beherrschen und diese, durch ihre eigenen Hindernisse hindurch, zu ihrer ganz persönlichen Meditationspraxis zu führen.

Denn die Meditation ist die wichtigste Übung aller spirituellen Wege. Man kann daraus viel Kraft und Inspiration erhalten. Neben der Erfahrung der Einheit mit der universellen Energie, taucht man in die innere Welt und die darin enthaltene Stille ein, die jenseits des Körperbewusstseins und aller Gedanken liegt. Die tiefgehenden Erfahrungen, die jeder Teilnehmer hier für sich machen kann, eröffnen einem einen neuen Zugang zur Spiritualität und immer tiefer gehenden Meditationspraxis.

Die Meditationsleiter-Ausbildung vermittelt für diese Kursleitertätigkeit wichtige theoretische wie praktische Kenntnisse und gibt die Möglichkeit, während dieser Zeit täglich Meditation und Yoga zu praktizieren.

Was erwartet mich?

Die Ausbildung gibt einen tiefen Einblick in die Welt der Meditation. Alle wichtigen Themen rund um das Thema Meditationspraxis werden eigehend behandelt und in einer sehr persönlichen Atmosphäre besprochen. Der Praxisschwerpunkt liegt hier im Besonderen auf verschiedenen Meditationstechniken und deren Anwendung sowie den Hindernissen, die einem auf diesem Weg begegnen.

Am Ende dieser Ausbildung sind die Teilnehmer in der Lage, einen 10wöchigen Meditationskurs sowie einen Meditationsworkshop oder Meditationen im anderen Kontex anzuleiten.


Heim-Übungsphase

Die Praxis der Meditation aus eigener Erfahrung heraus zu vermitteln ist für einen Meditationsleiter sehr wichtig. Deshalb wird in der Heim-Übungsphase, die auf die Ausbildung folgt, ein 4 wöchiges Meditationstagebuch geführt, dass bei uns eingereicht wird. Dieses Tagesbuch dokumentiert die Erlebnisse und Erfahrungen der eigenen Meditation und ist Voraussetzung zum Erhalt des Meditationsleiter Diploms.

Es ist jedoch auch eine Chance, sich im Rahmen einer Ausbildung täglich mit der Meditation auseinander zu setzen und zu den eigenen Erlebnissen und Erfahrungen Fragen stellen zu können. Unsere Referenten stehen jedem Teilnehmer während dieser wichtigen Zeit zur Seite.