Themen & Inhalte der Hormonyoga Ausbildung

Ziel dieser Zusatz-Ausbildung ist es, Frauen auf ihrem Weg durch das Klimakterium zu begleiten, auf ihre individuellen Bedürfnisse einzugehen und dem Körper bei der Umstellung zu helfen. 

Alle Teilnehmer werden am Ende der Ausbildung in der Lage sein, Hormonyogastunden nach Kandala zu konzipieren und einen entsprechenden Unterricht abzuhalten. Dieses Wissen kann sowohl eine sinnvolle Ergänzung einer klassischen Yogastunde mit einer bestimmten Zielgruppe sein oder auch um gezielt Hormonyoga als Personal Training oder Kurs abzuhalten.

 

Vorraussetzung: 200h Teacher Training. Die Ausbildung ist auch für Teilnehmer geeignet, die sich gerade in der Ausbildung befinden.


Inhalte im Detail

  • Was sind die Wechseljahre genau?
  • Welche Drüsen und Organe sind beteiligt?
  • Um welche Hormone geht es genau?
  • Welche Beschwerdebilder gibt es?
  • Wie schaut die westliche Welt auf das Klimakterium, wie die Östliche?
  • Wie kann ich die Hormonproduzierenden Organe und Drüsen stimulieren?
  • Hormonyoga als Therapie – die Grundlagen: Meditation, Pranayama, Energielenkung, Bandhas, Asanas, Mudras nach Dinah Rodrigues und Kundalini Meister Yogi Bhajan
  • Kontraindikationen
  • Das Energiesystem des menschlichen Körpers: Chakren, Nadis und deren Zusammenhänge mit der grobstofflicher Ebene des Körpers
  • Einführung in die traditionelle Chinesische Sicht auf die Hormonumstellung:
    stilles und bewegtes QiGong
  • Das Chi im Verlauf des Älterwerdens, Yin und Yang Prinzip 
  • Die 5 Elemente Lehre
  • Die Meridiane und beteiligten Organe
  • Funktionskreise beteiligter Organe
  • Aufbau und Sequenzierung von Kandala Hormonyoga Stunden