Themen & Inhalte der Yogalehrer Ausbildung 200h AYA

Innerhalb der bereits unter "Aufbau der Ausbildung" genannten Aufteilung werden in den Contact-Stunden folgende Themen im Detail behandelt:

Technik & Praxis 50%

tl_files/unit_yoga/photos/Imagebilder/Yoga-Ausbildung/Yogalehrer 200h/Yogaklasse.jpg

Hier geht es zuerst um das Praktizieren der Yogatechniken, denn nur ein Yogalehrer, der selbst
praktiziert, kann die Techniken auch gut vermitteln.

Anschließend geht es dann um das Anleiten der geübten Techniken.

Neben dem Erlenen des Sonnengrußes und deren Variationen üben wir gemeinsam verschiedene Asanas und  leiten daraus unterschiedlichen Herangehensweisen und Möglichkeiten ab, diese zu üben und zu unterrichten.

Meditation & Pranayama gehört selbstverständlich auch zu einer guten Yogapraxis.

Die Themenschwerpunkte sind hier:

- Surya Namaskara A & B
- Verschiedene Übungsvariationen und Aufbaumöglichkeiten
- Die Kraft der Bandhas
- Drishtis & Konzentrationspunkte
- Vinyasa Technik
- Stehende & Sitzende Positionen
- Vorbeugen & Rückbeugen
- Rotationen & Balancen
- Meditation & Pranayama

Unterrichtsmethodik 20%

tl_files/unit_yoga/photos/Ausbildungsphotos klein/Assists1.jpg

Unterrichtsmethodik spielt in der Yogalehrer Ausbildung eine große Rolle.

Hier geht es nicht nur um das Anleiten von Techniken, sondern auch um die Qualitäten, die ein Yogalehrer beim Unterrichten einbringen sollte.

Dazu gehören verschiedene Kommunikationskanäle und die richtige Didaktik sowie Anweisungen, die dem Schüler helfen, die Asana besser auszuführen.

Hilfestellungen & Adjustments erspüren und fühlen, um diese dann selbst anwenden zu können, ist ein wichtiger Bestandteil.

Auch das Sequenzieren von Yogaklassen verschiedenster Level gehört dazu.

 Themenübersicht

- Aufzeigen verschiedener Unterrichtsstile
- Qualitäten eines guten Lehrers
- Didaktik und Kommunikation
- Prinzipien der Demonstration und Beobachtung
- Adjustments / Hilfestellungen
- Lehrproben mit Feedback
- Vinyasa Krama (Stundenaufbau, Sequenzieren)
- Verschiedene Unterrichtsschwerpunkte und -konzepte
- Business Know-how für Yogalehrer

 

Philosophie / Ehtik / Lifestyle 15%

tl_files/unit_yoga/photos/Ausbildungsphotos klein/Philosophie.jpg

Die Yogaphilosophie ist ebenfalls ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung, da die tiefe Beschäftigung mit dem Yoga-Sutra nicht nur zum tiefen Verständnis von Yoga führt sondern auch zum Reflektieren der eigenen Handlungen.

Es zeigt Wege auf, Yoga mehr in den Alltag zu integrieren und auch, wie man besser mit Problemen und Schwierigkeiten im Alltag umgehen kann.

In einer praxisbezogenen Weise reflektieren wir die Philosophie und deren Bezug zu unserer westlichen Welt.

Dadurch entsteht eine ehtische Lebensweise, die aus sich selbst heraus und ohne Zwang und Dogmen entsteht. Hieraus kann sich Gelassenheit und innere Ruhe entwickeln.

Themen & Schwerpunkte:

- Die Lehre und Philosophie des Yoga
- Das Yoga Sutra des Patanjali (Lehre und Studium)
- Historischer Überblick
- Einführung in den Hinduismus
- Die Götterwelten des Hinduismus
- Die wichtigsten Schriften
- Bagavad Gita Einführung
- Die 6 Darshanas in Indien
- Ethische Richtlinien für Yogalehrer
- Sanskrit

Anatomie und Physiologie 10%

tl_files/unit_yoga/photos/Ausbildungsphotos klein/Anatomie.jpgDie Yoga-Anatomie ist für viele erst einmal ein großes Mysterium. Die Beschäftigung mit dem "inneren" des Körpers ist oftmals Fremd aber bei näherer Betrachtung sehr logisch und einfach.

Wir erklären in einfacher Weise und sehr praxisorientiert die Zusammenhänge im Körper und dessen Funktionsweise. Neben der funktionellen Anatomie wird hier auch auf die Krankheitslehre wert gelegt.

In unserem UNIT Online-Bereich können sich unsere Ausbildungsteilnehmer ergänzend in einem Online-Video die Basis-Anantomie Schritt für Schritt in Ihrem Tempo immer wieder anschauen. Diese Möglichkeit gibt viel Sicherheit und man muss keine Angst haben, etwas nicht verstanden zu haben.

Themenübersicht

- Das Skelett & die Wirbelsäule
- Die wichtigsten Gelenke
- Muskeln und Bänder
- Organe und ihre Funktion
- Herz-Kreislauf-System
- Physiologie der Atmung
- Verdauung
- Krankheitslehre
- Energetische Anatomie

Praktikum 5%

tl_files/unit_yoga/photos/Ausbildungsphotos klein/Alignment2.jpg

Im praktischen Bereich geht es darum, das Erlernte bereits vor der Leitung eines eigenen Kurses zu üben und anzuwenden.

Assistenzstunden können innerhalb bestimmter Yoga-Klassen bei UNIT aber auch innerhalb einer anderen Yogalehrer Ausbildungsgruppe abgeleistet werden.

Teilnehmer von außerhalb können diese Assistenzstunden auch in anderen Yoga-Studios absolvieren.

Unterrichtsproben finden in kleinen Einheiten sowohl an Ausbildungswochenenden als auch in eigenen Übungsgruppen statt.


Schwerpunkte:

- Assistieren innerhalb einer Yogaklasse bei UNIT Yoga
- Unterrichtsproben mit Feedback bei UNIT Yoga
- Regelmäßige Yogapraxis

Eigene Yoga-Praxis

Die eigene Yoga-Praxis spielt selbstverständlich auch eine große Rolle und geht natürlich über die 5% hinaus. Über MP3s, die wir online zur Verfügung stellen, können die angehenden Yogalehrer auch zu Hause praktizieren oder natürlich auch im Studio mit einem Lehrer. Kurzvideos mit Praxis-Anleitungen helfen beim üben und geben Sicherheit. Jeder kann ganz nach seinen Bedürfnissen praktizieren und sich nach seinen speziellen Wünschen auch in der Asana-Praxis ganz individuell weiterentwickeln.